Narbenkorrektur

Die Prävention auffälliger Narben beginnt bereits im OP. Spezielle plastisch-chirurgische Operationstechniken müssen im Vorfeld individuell geplant werden. Durch eine spezielle Hautschnittführung und spannungsarme Hautnaht kann das wichtige Ziel der unauffälligen Narbenbildung vor allem im Gesicht, aber auch das Vermeiden störender Narben an exponierten oder belasteten Körperregionen erreicht werden. Als Nachbehandlung ist regelmäßiges Eincremen, sowie die Massage der Narbe nach der Nahtentfernung und das Schützen der frischen Narbe vor Sonneneinstrahlung notwendig, um ein optimales ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Behandlungsdauer

20 Minuten

Klinikaufenthalt

Ambulant oder tagesklinisch

Sport

Nach 10 - 14 Tagen

Narkose

Lokalanästhesie mit/ohne Dämmerschlaf

Nachbehandlung

Schonung, Pflasterverband
Nahtentfernung nach  7 - 12 Tagen